Bemerkenswert

Ein herzliches Hallo, so schön, dass Du hier bist!

Seelenfutter – Was ist das eigentlich?

In unserer heutigen, oft hektischen und lauten Zeit wird oft vergessen, dass wir nicht nur aus unserem Körper bestehen. Unsere Seele, unser Kern wird dabei nur allzu oft übergangen und ins Abseits gedrängt. Dabei ist es so wichtig, dass wir ihr lauschen und auf sie achten, unserem ganz eigenen Herzensweg folgen. Oft merken wir das aber erst, wenn es schon zu spät ist und unsere Seele sich zurückgezogen hat. Meist fühlen wir uns müde und schlapp, erkennen keinen rechten Sinn mehr in unserem Leben, irgendetwas fühlt sich nicht gut an, im alltäglichen Hamsterrad gefangen, aber wirklich benennen können wir es nicht.

Ich möchte Dir helfen und Wege zeigen, die Dir dabei helfen können Deine Seele wieder ein wenig mehr in den Vordergrund zu rücken. Sie zu nähren, ihr wieder zuzuhören und dabei Deinen ganz eigenen tief verborgenen Wünschen und Träumen zu lauschen. Langsam wieder den Mut zu finden, Deinen eigenen Herzensweg zu gehen und Dich von all der Hektik und der Lautstärke im Außen nicht mehr ablenken zu lassen .
Ganz bei Dir zu sein, in Deiner Kraft, Deiner Ruhe voller Liebe und Hingabe
die Welt mit neuen Augen zu sehen.

Die Seele ist wie ein kleines Kind, das mit freudvollen Dingen aus seinem Versteck herausgelockt werden möchte. Bewegung und köstliche Speisen sind ein guter Weg. Entscheide Du selbst, was Dir mehr entspricht, das ruhige Yin-Yoga oder eher die pure Kraft bei einem Bootcamp im Park. Du findest hier für beides Angebote und auch meine Lieblingsrezepte habe ich für Dich zusammengefasst.

Im Moment ist mein Angebot noch ganz klein, das liegt daran, dass ich mich auch gerade erst aufgemacht habe, meinem Herzen zu folgen. Schau Dich gerne hier um, ich freue mich, Deinen Weg ein Stück mit Dir gehen zu dürfen.

Alles Liebe, Kathrin

 

Werbeanzeigen

Das bin ich…

Lachen ist für die Seele dasselbe, wie Sauerstoff für die Lungen – Louis de Funes
20170927_133045 1

Ausbildung:

Yoga (Vinyasa) Trainer (Akademie für Sport und Gesundheit, Köln)
Functional Trainer A-Lizenz (AHAB Trainer Akademie, Köln)
(inkl. Fitness Trainer B-Lizenz, Functional Trainer und Outdoor Group-Trainer-Lizenz)
Yin Yoga – Lehrerin (Andrea Huson – verliebtinyoga, Köln)
und nicht zu vergessen bin ich ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte
to be continued…

Abgesehen von meinen Ausbildungen und Lizenzen bin ich leidenschaftliche Lebensgenießerin (mit all seinen Höhen und Tiefen), die es liebt gemeinsam zu Lachen und zu weinen, im warmen Sommerregen von Pfütze zu Pfütze zu hüpfen und Schneeflocken mit der Zunge aufzufangen. Mein Motto ist: Leben ist Liebe

Yin-Yoga, Vinyasa, schamanische Reisen, Meditation, Kochen, Radfahren, Singen, Box- und Intervalltraining, Hunde, Tanzen… all dies bringt mich zum Strahlen.

Nach sehr deutlichen Hinweisen des Universums habe ich mich entschlossen, noch einmal von vorne anzufangen und diesmal meinem Herzen voller Vertrauen zu folgen. Für mich ist es ein ganz besonderes Glück, anderen den Spaß an der Bewegung und dem meditativen Yin-Yoga weitergeben zu dürfen.

Kochen bedeutet für mich vor allen Dingen Liebe und Hingabe. Die Zutaten dürfen mit viel Respekt ausgewählt werden – fühlen, riechen, schmecken – und anschließend zu einem leckeren Gericht zusammengefügt werden. Für mich ist es pure Entspannung mit Musik, singend in der Küche zu stehen und zu sehen was mit meiner Hilfe entstehen darf.

 

Yin in Zollstock

Jeder fängt mal an und so auch ich. 🙂

Meine ersten Yin-Stunden darf ich im herrlichen Joymotion in Zollstock geben. Ein ganz wundervoller Ort, der dazu einlädt alle großen und kleinen Sorgen an der Tür abzugeben und sich ganz dem Moment hinzugeben.

Wann:

Freitag, 26.10. / 02.11. und 09.11.2019
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Wo:

Joymotion – Studio für Pilates, Yoga Tanz
http://www.joymotion.koeln
Heinrich-Brüning-Straße 8
50969 Köln (Zollstock)
Haltestelle: Pohligstraße (Linie 12)

Anmelden kannst Du Dich hier: mail@joymotion.koeln

Da die Anmeldung und Rechnungstellung vollständig über Joymotion und die vorgenannte Email-Adresse erfolgt, nehme ich für dieses Angebot ausdrücklich Bezug auf die Datenschutzerklärung sowie die AGBs von Joymotion – Studio für Pilates, Yoga Tanz.

 

 

29. August bis 01. September 2019 – Domburg

SEELENFUTTER – WOCHENENDE

Vinyasa Flow & Yin Yoga – mit Andrea Huson
Essen für die Seele – vegetarisch, vegan mit Kathrin Bouchard

Ein weiteres Mal geht es mit der lieben Andrea Huson von verliebtinyoga auf Reisen. Diesmal führt uns unser Weg an die holländische Küste nach Domburg. Ein verlängertes Wochenende lassen wir uns fernab vom Alltagsstreß den Wind um die Nase wehen. Zeit die ganz Dir gehört und Du Dich um nichts kümmern musst.  Andrea wird Dich mit dynamischen und ruhigen Yoga – Sequenzen begeistern und ich sorge für das leibliche Wohl und zaubere uns köstliche Mahlzeiten.

Wenn Du mehr Informationen suchst oder Dich anmelden möchtest, dann wirst Du unter folgendem Link fündig:

https://verliebtinyoga.de/soul-food-yoga-domburg

Für dieses Angebot nehme ich ausdrücklich auf die Datenschutzerklärung sowie die AGBs von verliebtinyoga (www.verliebtinyoga.de) Bezug. Anmeldung, Buchung sowie Rechnungstellung erfolgt über die genannten Webseite bzw. der Email: dubist@verliebtinyoga.de

19. bis 21. Juli 2019 – Monschau

MIT ALLEN SINNEN: Vinyasa & Yin Yoga Retreat mit köstlichem Soulfood

= RIECHEN – SPÜREN – ATMEN – HÖREN – SCHMECKEN – BERÜHREN – BEWEGEN =
Mit allen Sinnen bedeutet = lebendig, lustvoll & präsent im Leben sein!

Im Juli 2019 geht es mit der wundervollen Andrea Huson von verliebtinyoga auf Reisen. Unser Ziel ist die Brückenvilla im gar nicht allzu fernen Monschau.

Andrea wird Dich an diesem Wochenende mit dynamischen und ruhigen Yoga-Sequenzen begleiten und ich zaubere uns Mahlzeiten, ganz der Jahreszeit entsprechend, die unsere Seelen nähren.

Wenn Du weitere Informationen suchst oder Dich anmelden möchtest, dann klicke bitte hier:

https://verliebtinyoga.de/brueckenvilla-monschau-eifel

Für dieses Angebot nehme ich ausdrücklich auf die Datenschutzerklärung sowie die AGBs von verliebtinyoga (www.verliebtinyoga.de) Bezug. Anmeldung, Buchung sowie Rechnungstellung erfolgt über die genannten Webseite bzw. der Email: dubist@verliebtinyoga.de

Wie alles begann …

Ich erinnere mich noch genau an diesen Moment als die Ärztin mit einem dicken Ordner und traurigen Augen das Zimmer betrat. „Frau Bouchard, ich habe keine guten Nachrichten für Sie. Es wurden bösartige Zellen im entnommenen Gewebe gefunden.“

Ja da guckste erstmal und ich weiß auch noch ganz genau was meine ersten Gedanken waren. „Noch 5 Monate bis zu den Mud Masters, schaffen wir das wohl?“ Natürlich weiß ich heute, dass das wohl am Schock lag und das mein Gehirn in dem Moment gar nicht in der Lage war die Information zu verarbeiten. Krebs? Den kriegen doch immer nur die Anderen. Für mich stand schnell fest, dass es jetzt darum ging anzugreifen, alles zu geben, damit ich schnellstmöglich diesen Alptraum hinter mir habe. Aber vielleicht sollte ich mich erst einmal vorstellen…

Mein Name ist Kathrin und bei der obigen Diagnosestellung war ich grad 36 Jahre. Seit 15 Jahren wohne ich in Köln und ach was soll ich sagen, ich liebe meine Stadt.

20150123_180800Meine Kindheit habe ich in einem kleinen Dorf am Niederrhein verbracht und auch wenn ich sie als durchaus ganz glücklich bezeichnen würde, so hatte ich schon früh das Gefühl, dass ich in die weite Welt hinaus muss. Irgendetwas zog mich magisch an und so habe ich nach meiner Ausbildung in einer kleinen Anwaltskanzlei und einem kurzen Zwischenstopp bei der dortigen Rechtsabteilung der Sparkasse (ist klar, dass dieser Job eher so eine Art „Notlösung“ war, damit ich eine Ausbildung hatte… die Eltern halt… ) meine Sachen gepackt und bin nach Köln gezogen. Hier habe ich aber auch nicht wirklich das gefunden was ich so dringend gesucht habe und so kamen diverse Reisen und Auslandsaufenthalte hinzu. Neuseeland, Skandinavien und schließlich ein Jahr im wunderschönen Kanada. Um ehrlich zu sein, ich liebe dieses Land und tief im Herzen habe ich immer noch Heimweh nach den Wäldern und den Menschen des Yukon! Aber anstatt Nägel mit Köpfen zu machen, hat es mich dann doch zurück nach Köln gezogen und das war auch gut so. Hier habe ich 1 Jahr später meinen Lieblingsmenschen getroffen und wir haben es uns in einer kleinen Wohnung in Parknähe gemütlich gemacht. Ich habe Outdoorsport für mich entdeckt und mit ganz viel Spaß und Liebe habe ich mich innerhalb eines Jahres in eine ganz beachtliche Form gesportelt. Auf einmal bin ich samstags freiwillig um 7 Uhr aufgestanden und habe die Laufschuhe geschnürt und meine sog. “Kirsche auf der Sahnetorte“ sollte dann die Teilnahme an meinem ersten Hindernislauf sein.

Aber meistens kommt es halt eben anders als man denkt. Kurz vor Weihnachten habe ich das erste Mal diesen kleinen Knoten in meiner linken Brust gespürt und direkt hat ein kaltes Händchen nach meinem Herzen gegriffen. Am nächsten Tag war der Knoten dann weg und wie es so ist mit uns Menschen, verdrängen können wir alle! Ich bin da keine Ausnahme und so wurde es dann Januar bis besagter Knoten mir wieder auffiel. Der Mann bestätigte mir, dass da was ist und sorgte dafür, dass ich am nächsten Tag bei meiner Frauenärztin im Sprechzimmer saß. Ich selbst wollte schon wieder keinem zur Last fallen und wäre fast nicht hingegangen.

Wie gut, dass ich doch hingegangen bin. Auf dem Ultraschall zeichnete sich der Knoten klar ab, er wirkte zunächst als gutartig aber ein sehr großer Lymphknoten schien meiner Ärztin Sorge zu bereiten. 5 Minuten später saß ich bei den Arzthelferinnen im Zimmer und wartete während diese mit dem Brustzentrum bez. eines Termins telefonierten. 2 Wochen später sollte dieser stattfinden aber vorher möge ich doch bitte noch eine Mammographie machen lassen. Mit einem Lächeln das irgendwie nicht ganz so fröhlich wirkte, wurde ich verabschiedet.

Den Termin für eine Mammographie habe ich recht schnell bekommen und eigentlich dachte ich, dass die nun aber dann alle bösartigen Vermutungen aus dem Raum schaffen würde. Leider war dem nicht so, allerdings muss ich sagen, wurde mir die „Ernsthaftigkeit“ durch die zuständige Ärztin auch nicht bewusst gemacht. Im Gegenteil sie ist meinen Fragen ausgewichen und hat mich an das zuständige Brustzentrum verwiesen. Dort stand der Termin aber erst in knapp 2 Wochen an und so gab ich mich wieder der herrlichen Verdrängung hin.

Bis zu diesem einen Tag. Meine Freundin hat mich begleitet, eigentlich wollte ich das nicht (Es wird schon alles gut sein.) aber sie ließ sie nicht abbringen und um ehrlich zu sein, ich bin ihr unendlich dankbar. So hat wenigstens sie zugehört als es um meine nächsten Untersuchungen ging. Bei mir im Kopf spielte sich nur mein persönliches Mud Masters Drama an und die ganze Tragweite blieb mir an diesem Tag verborgen.

NjOM NjOMs (vegane Schokokugeln)

4 EL Kokosraspeln
4 EL ungesüßtes Kakaopulver
4 EL Haferflocken (die zarten)
2 TL Chiasamen
1 TL Zimt
1 Prise Salz
4 EL Mandelmus (Erdnussmus geht auch, wie Du magst)
3 EL Agavendicksaft (wenn Du magst, nimm auch gerne Ahornsirup)

Zunächst die trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen.

Dann kommen auch schon Mandelmus und Agavendicksaft dazu und alles mit feuchten Händen vermischen. Dabei möglichst viel Spaß haben.

Anschließend aus der Masse mit Liebe und Hingabe kleine Kugeln rollen und diese in eine Schüssel mit Kokosraspeln (oder auch Kakaopulver) kullern lassen. Sobald alle Kugeln geformt und in der Schüssel sind, alles gut durchschütteln.

Jetzt kommen die kleinen NjOM NjOMs noch für ca. eine Stunde in den Kühlschrank und dann kannst Du sie Dir auch schon schmecken lassen!

Viel Spaß beim rollen! 😉

Maker:S,Date:2017-11-10,Ver:6,Lens:Kan03,Act:Lar02,E-Y

Was ist Yin Yoga?

Genau das, habe ich mich auch gefragt, als ich im September 2017 meine Wohnhöhle in den Bergen von Teneriffa bezog und meine Höhlenmitbewohnerin mir erzählte, dass sie ja besonders wegen dem Yin Yoga hier wäre. Was soll ich sagen, zunächst nur neugierig aber spätestens beim „Seegras“ war ich verliebt … Yin-Love!

Yin & Yang ist uns allen ja ein Begriff. Dass hier, das Yin für Weiblichkeit und Yang für Männlichkeit steht, ist den meisten auch noch klar. Im Grunde ist hier, zumindest auf den ersten Blick, auch alles gesagt, das „weibliche Yoga“ eben.

Aber Yin ist auch das Yoga der leisen Töne, der Botschaften, die zwischen den Zeilen entstehen und der Liebe zu sich selbst. Das Yoga Weiblichkeit und alles was diese beinhaltet, die Nacht, der Mond, das Ruhige und Fließende. Erfrischend. Der Tau, der morgens auf den Blättern liegt und sie stärkt für den neuen Tag. Pures Seelenfutter und Zeit für Dich ganz allein. Um auf dem Grund Deiner Seele zu wandern, den Weg zu Dir zu suchend… findend… lebend.

Im Yin Yoga geht es nicht darum kraftvolle Asanas zu üben. Im Gegenteil, Du darfst es Dir in den einzelnen Positionen so richtig gemütlich machen. Die Muskelspannung löst sich erst nach 90 Sekunden und so verbringen wir eine gewisse Zeit in den Positionen. Damit Du hierfür keine Kraft aufwenden musst, benutzen wir Kissen, Decken und Blöcke um es Dir angenehm zu machen. So werden Deine inneren Organe sanft massiert, Deine Faszien natürlich gedehnt und Dein Geist kann sich auf Reisen begeben.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist jedem Organ eine Aufgabe und ein Meridian zugeteilt. Über die verschiedenen Positionen im Yin Yoga werden diese Meridiane (Organe) angesprochen und sich hier befindliche Blockaden können gelöst werden.

Hast Du Lust bekommen? Dann freue ich mich, Dich auf der Matte begrüßen zu dürfen. Mein Angebot, findest Du unter hier unter „Yin im Veedel“. Wenn Du noch Fragen hast, schreib mir gerne eine Nachricht. Ich freue mich auf Dich!